WH Hochstetten-Dhaun ab 28. Mai geschlossen!
Gelbe Tonne Gelber Sack

 

Achtung: Bei Nutzung eines Smartphones für die Sperrmüllanmeldung bitte das Querformat einstellen.

  

 

Bevor Sie zum Sperrmüllanmeldeformular weitergeleitet werden, lesen Sie sich die nachfolgende Information sorgfältig durch und bestätigen Sie diese, indem Sie den Button „Information gelesen“ anklicken.

 

Wie und wie oft kann ich Sperrmüll zur Abholung anmelden?

Jeder Haushalt hat die Möglichkeit Holz-/Restsperrmüll zweimal im Jahr jeweils bis zu 3 cbm oder einmal im Jahr bis zu 6 cbm sowie Metallsperrmüll / Elektrogroßgeräte einmal im Jahr auf Abruf kostenfrei am Grundstück abholen zu lassen.

 

Hinweise zur Nutzung des Anmeldeformulars: In dem Anmeldeformular sind in der Spalte „Bezeichnung“ gängige Gegenstände bzw. Abfälle, die zum Sperrmüll gehören, aufgelistet. In der Spalte „Anzahl“ ist immer die genaue Anzahl der abzuholenden Gegenstände einzutragen.

 

Wie erfolgt die Terminvergabe?

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit der Bestätigung, dass derAuftrag eingegangen ist und bearbeitet wird. Eine weitere telefonische Nachfrage ist nicht erforderlich! Sie erhalten automatisch weitere E-Mails mit den Abfuhrterminen. Die maximale Wartezeit beträgt bis zu 6 Wochen.

Holz-/Restsperrmüll und Metallsperrmüll / Elektrogroßgeräte werden an verschiedenen Tagen abgefahren.

Die Termine werden Ihnen per E-Mail etwa zwei Wochen vor der Abholung übermittelt. Wenn beide Sperrmüllfraktionen zur Abholung angemeldet wurden, erhalten Sie den jeweiligen Termin in getrennten E-Mails.

 

Was gehört nicht zum Sperrmüll (keine Anmeldung und Mitnahme möglich?)

  • Abfälle in Kartons oder in Säcken verpackte Abfälle, Grünabfälle und Kleidung.
  • Altpapier, Pappe und Kartonagen, Verpackungsmaterial aus Kunst- und Verbundstoffen.
  • Mineralische Abfälle aus Bau-, Abbruch- oder Renovierungsarbeiten wie z.B. Toilettenschüsseln, Waschbecken, Rigipsplatten, Fliesen, Mauerwerk, Mineral-/Glaswolle
  • Sonstige Abfälle aus Bau-, Abbruch- oder Renovierungsarbeiten wie z.B. Tapeten und Tapetenreste, Deckenverkleidungen, Zimmertüren, Böden aus Holz,- Kunst- oder Verbundstoffen, Rollläden.
  • Holz aus dem Außenbereich wie z.B. Außentüren, Jägerzäune, Fenster, Fensterläden, Garagentore, Palisaden, Pergolen.
  • Altreifen, Felgen, Auto-,Moped oder Motoradteileteile, Nachtspeicherheizgeräte

 

Was ist bei der Abholung bzw. am Abholtermin zu beachten?

  • Holzsperrmüll und Restsperrmüll werden zwar am gleichen Tag, aber mit getrennten Sammelfahrzeugen abgefahren. Deshalb sind Holzteile getrennt vom Restsperrmüll bereitzustellen.
  • Keine Elektro- oder Elektronikgeräte oder Metallteile am Abfuhrtag für Holz- und Restsperrmüll dazustellen. Diese werden nicht mitgenommen.
  • Die abzuholenden Gegenstände oder Geräte am Abfuhrtag bis 6.00 Uhr, aber frühestens am Abend vor dem Abfuhrtag, so bereitstellen, dass niemand gefährdet und die Straße nicht verschmutzt wird.
  • Von der Abfuhr ausgeschlossene und daher nicht mitgenommene Abfälle sind unverzüglich von der öffentlichen Verkehrsfläche zu entfernen.

 

Information gelesen -> weiter zum Anmeldeformular